Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND-Kreisgruppe Warendorf

BUND-Aktion Naturfotos: Ökologische Wiesen

12. Mai 2020 | Aktion "Naturfotos aus dem Kreis Warendorf", Lebensräume, Naturschutz, Schmetterlinge, Wildbienen

Ökologische Wiesen sind inzwischen sehr selten und dabei doch so wichtig für Insekten. Der BUND Warendorf fordert einen besseren Schutz durch nachhaltige, ökologische Pflege von Wiesen.

Blühende, insektenfreundliche Wiese im Kreis Warendorf.  (privat)

Vereinzelt gibt es sie noch in unserem Kreis: artenreiche Wiesen. Nicht mit Hochleistungsgräsern eingesät und nicht mit Pestiziden und Dünger behandelt, werden sie nur ein- bis zweimal im Jahr gemäht. Selten gewordene Wildblumen wie Teufelsabbiss, Tausendgülden- und Wiesenschaumkraut, Klappertopf und Flockenblume wachsen auf ihnen. Für Insekten wie Bienen und Schmetterlinge sind sie die Lebensgrundlage. Diese wiederum sind die Nahrungsbasis für die in Wiesen lebenden Vögel.

Die artenreichen und für die biologische Vielfalt so wichtigen Mähwiesen verschwinden immer mehr. Im letzten Jahr hat die EU-Kommission deshalb ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland eröffnet. Nach Ansicht der EU versagt die Bundesregierung beim Schutz solcher Wiesen.

Der BUND Warendorf begrüßt diese Entscheidung aus Brüssel und fordert, den Anteil dieser artenreichen Wiesen an der landwirtschaftlichen Nutzfläche zu erhöhen. In einem ersten Schritt sollten endlich einmal alle in einem Naturschutzgebiet liegenden Wiesenflächen naturgemäß und ökologisch bewirtschaftet und gepflegt werden.

Diese und weitere Bilder werden zusätzlich in einer gesammelten Bildergalerie veröffentlicht.

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb