BUND-Kreisgruppe Warendorf

BUND-Aktion Naturfotos: Münsterländer Landschaften

16. April 2020 | Aktion "Naturfotos aus dem Kreis Warendorf", Lebensräume, Naturschutz

Manche*r nennt es Unordnung und würde am liebsten aufräumen, doch kleine Biotope am Weges- oder Feldrand in Form von Hecken mit Säumen, Baumreihen oder Wegesrändern sind wichtige Lebensräume. Der BUND Warendorf setzt sich für deren Erhalt ein.

Gewässer im Berliner Park in Ahlen.  (Eva-Maria Ohmann)

Die reizvolle Münsterländer Parklandschaft mit Hecken, Baumreihen, Wäldchen und Feldgehölzen findet sich heute nur noch an wenigen Stellen. Sie wurde in den 60er und 70er Jahren massiv - durch die Flurbereinigung und die Intensivierung der Landwirtschaft - zurückgedrängt.

Immer größere Ackerschläge führten zum Verlust der einst vielfältigen Landschaftsstrukturen und zu einem anhaltenden Rückgang von Tier- und Pflanzenarten. Durch die Schaffung eines Netzes von Biotopen, eines Biotopverbundes, soll diese Entwicklung umgekehrt werden. Auch Saum- und Kleinbiotope in Gestalt von Feldgehölzen, Wegrainen, Tümpeln, Kleinweihern, naturnahen Bachläufen u.a. sind in diesem Zusammenhang von hohem Wert.

Naturgenuss und reizvolle Fotomotive finden sich in den gebliebenen Refugien der alten Münsterländer Parklandschaft, was die uns zugesandten Fotos zeigen.

Diese und weitere Bilder werden zusätzlich in einer gesammelten Bildergalerie veröffentlicht.

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb