Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND-Kreisgruppe Warendorf

Vogelfreundliche Nachrüstung eines Grünhauses

13. Januar 2020 | Lebensräume, Naturschutz

Ein Mitglied des BUND Warendorf hat die Scheiben des eigenen "Grünhauses" mit hochwirksamen Mustern gegen Vogelschlag nachgerüstet. Ein tolles Vorbild!

Vogelfreundlich nachgerüstete Glaselemente an einem Privathaus.  (Annette Brandenfels)

Eindringlich hatte die Referentin für "Vogelschlag an Glas" des BUND NRW, Dr. Judith Förster, in einer Sitzung des Beirates bei der unteren Naturschutzbehörde des Kreises Warendorf im Oktober des Jahres 2018 die Gefahren für die Vogelwelt dargestellt, die von Glasflächen ausgehen. Der sogenannte Vogelschlag an Glas ist heutzutage eine der größten Vogelschlag-Probleme unserer Zeit. Mindestens 18 Millionen Vögel verunglücken jedes Jahr in Deutschland. Neuere Studien gehen von um die 100 Millionen im Jahr - allein in Deutschland - aus.
Dazu hatte sie auch gleich verschieden Beispiele für die Möglichkeiten einer Vermeidung oder einer zumindest erheblichen Reduzierung von Vogelschlägen vorgetragen.

Aufgrund dessen fühlte sich ein Mitglied des BUND Warendorf motiviert endlich die Scheiben ihres "Grünhauses", einem öffentlichen Werbeatelier, nachzurüsten. Dies hatte sie schon länger überlegt, aber bisher immer aufgeschoben.
Sie entschied sich für die Nachrüstung mit Hochleistungsfolien, die von außen auf Scheiben geklebt werden. Es ist wichtig, Markierungen von außen zu befestigen, damit Spiegelungen der Umgebung unterbrochen werden. Als hochwirksames Muster wählte sie vertikalen ausschließlich schwarzen Rauten-Doppelstreifen, Kantenabstand zwischen den Reihen ca. 80 mm.

Die Kosten für die Gesamt-Glasfläche von ca. 20 m², bestehend aus 17 Einzelfenstern beliefen sich inkl. Silikonrandanbindung (alte Dichtungen herausschneiden und neu versiegeln > meist nicht nötig) auf 2.465,00 € zzgl. MwSt.

Damit diese Aktion möglichst Nachahmer findet, wurde im Garten, nahe dem Bürgersteig ein Schild angebracht, das die Maßnahme erläutert und dank eines QR-Code vertiefende Informationen bietet.

Mehr Infos: www.vogelsicherheit-an-glas.de
Kontakt: kontakt(at)bund-warendorf.de

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb