Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND-Kreisgruppe Warendorf

Exkursion zu unseren Fließgewässern im Kreis Warendorf

Exkursion | Flüsse & Gewässer, Lebensräume, Naturschutz

Schnurgerade Fließgewässer ohne Baum und Strauch, die vornehmlich der schnellen Abführung von Niederschlägen dienen – so sehen heute immer noch viele Gewässer im Kreis Warendorf aus.

Eigentlich sollten jedoch die größeren unter ihnen (> 10 km2 Einzugsgebiet) laut der Europäischen Wasserrahmen-Richtlinie (WRRL) schon seit 2015 ein gutes ökologisches Potential und einen guten chemischen Zustand erreicht haben. Hierfür wurden sie mit einem Umsetzungsfahrplan versehen, der die Maßnahmen vorgibt, die erforderlich sind, um ökologische Verbesserungen zu erreichen. Auch wenn das Tempo der Umsetzung viel zu gering ist – die bisher durchgeführten Maßnahmen haben einen Lern- und Tolerierungsprozess bei allen Beteiligten in Gang gesetzt. Auch der BUND Warendorf setzt sich seit Jahren aktiv für die Umsetzung der WRRL ein.  

Während unserer Exkursion wollen wir uns nun einige beispielhafte Verbesserungsmaßnahmen unter fachkundiger Führung ansehen. Dabei geht es nicht nur um die ökologische Ausgestaltung der Gewässer, sondern es werden auch spannende Hintergrundfragen zum Planungs- und
Umsetzungsprozess erörtert.

Bewusst haben wir uns mit dieser ersten Exkursion auf die Sand geprägten Gewässertypen des Nordkreises beschränkt. Denn Boden- und Geländeverhältnisse bestimmen sehr stark die Wahl der Erfolg versprechenden Maßnahmen. Bei entsprechendem Interesse könnte auch eine weitere Exkursion zu den eher Lehm geprägten Fließgewässern im hügeligen Südteil des Kreises
ausgerichtet werden. 

Dauer: 2,5 - 3 Std

Leitung: Dipl. Bauingenieurin Christiane Vogel, Dipl. Bauingenieur Andreas Kortenbreer, beide Mitarbeiter des Amtes für Umweltschutz des Kreises Warendorf 

Mehr Informationen

Anmeldung: Unter harry.wagner(at)posteo.de oder a.brandenfels(at)gmx.de.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Transport: für einen begrenzten Kreis von 11 Personen steht eine Mitfahrgelegenheit in einem der beiden kreiseigenen Kleinbusse zur Verfügung. Weitere Teilnehmer*innen müssten Fahrgemeinschaften bilden. 

Zur Übersicht

Termindetails

Startdatum:

25. Mai 2019

Enddatum:

25. Mai 2019

Uhrzeit:

14:00 Uhr

Ort:

Treffpunkt: Parkplatz vor dem Kreishaus in Warendorf, Waldenburger Str. 2, 48231 Warendorf

Bundesland:

Nordrhein-Westfalen

Veranstalter:

BUND Warendorf

BUND-Bestellkorb